conflict & communication online

 

 


conflict & communication online ist eine mehrsprachige, referierte Fachzeitschrift von transdisziplinärer Prägung. Publikationssprachen sind Deutsch und Englisch. Kurzfassungen der Beiträge erscheinen jeweils in beiden Publikationssprachen. Ziel von conflict & communication online ist es, die Diskussion und den Austausch zwischen Forschenden unterschiedlicher Nationalität und Disziplinen zu fördern und durch kreativen Einsatz der Möglichkeiten, welche das Internet bietet, neue Qualitätsstandards zu setzen.

conflict & communication online ist eine Open-access-Zeitschrift. Die dort veröffentlichten Aufsätze sind unter der Creative Commons Lizenz BY-NC-ND (Namensnennung*, keine kommerzielle Nutzung, keine Bearbeitung) weltweit für die gesamte wissenschaftliche Community frei zugänglich.

conflict & communication online erscheint zweimal jährlich. Jede Ausgabe der Zeitschrift ist etwa zur Hälfte einem Schwerpunktthema und zur anderen Hälfte freien Beiträgen gewidmet.

Schwerpunktthemen von Band 17 (2018):

  • Konflikt und Meinungsfreiheit (Nr. 1, erscheint April 2018)
  • Emigration, Migration und Kultur (Nr. 2, erscheint Oktober 2018)

Schwerpunktthemen von Band 16 (2017):

  • Israel, Antisemitismus und Islamophobie (Nr. 1)
  • Friedensjournalismus und Peace Building: Theorie und Praxis für das 21. Jahrhundert (Nr. 2)

Schwerpunktthemen von Band 15 (2016):

  • Konfliktlösung und Medien (Nr. 1)
  • Friedensjournalismus (Nr. 2)

Schwerpunktthemen von Band 14 (2015):

  • Einstellungen zum israelisch-palästinensischen Konflikt (Nr. 1)
  • Friedensjournalismus, Terrorismus und Aufstandbekämpfung (Nr. 2)

Schwerpunktthemen von Band 13 (2014):

  • Kriegsberichterstattung (Nr. 1)
  • Krieg gegen Terrorismus – Terrorismus des Krieges (Nr. 2)

Schwerpunktthemen von Band 12 (2013):

  • Die Medien und die nordafrikanischen Revolutionen (Nr. 1)
  • Kommunikation und Konflikttransformation (Nr. 2)

Schwerpunktthemen von Band 11 (2012):

  • Journalismus in Krieg und Frieden II (Nr. 1)
  • Konfliktjournalismus II (Nr. 2)

Schwerpunktthemen von Band 10 (2011):

  • Antisemitismusforschung (Nr. 1)
  • Journalismus in Krieg und Frieden I (Nr. 2)

Schwerpunktthemen von Band 9 (2010):

  • Neue Entwicklungen in der Antisemitismusforschung (Nr. 1)
  • Konfliktjournalismus I (Nr. 2)

Schwerpunktthemen von Band 8 (2009):

  • Mentale Modelle, Nachrichtenframes und Publikumswirkung (Nr. 1)
  • Journalistische Praxis (Nr. 2)

Schwerpunktthemen von Band 7 (2008):

  • Konflikt, Kommunikation und Intergruppenbeziehungen I (Nr. 1)
  • Konflikt, Kommunikation und Intergruppenbeziehungen II (Nr. 2)

Schwerpunktthemen von Band 6 (2007):

  • Friedensjournalismus II: Fallstudien und Unterrichtsmaterialien (Nr. 1)
  • Die Friedensjournalismus-Kontroverse (Nr. 2)

Schwerpunktthemen von Band 5 (2006):

  • Konfliktjournalismus und die Leserschaft: Framing, Textverständnis und Resonanz II (Nr. 1)
  • Friedensjournalismus I: Theoretische Zugänge, Fallstudien und Lehreinheiten I (Nr. 2)

Schwerpunktthemen von Band 4 (2005):

  • Nachrichtenmedien in internationalen Konflikten (Nr. 1)
  • Konfliktjournalismus und die Leserschaft: Framing, Textverständnis und Resonanz I (Nr. 2)

Schwerpunktthema von Band 3 (2004):

  • Nachrichtenmedien, Peace Building und Versöhnung in Nachkriegsgesellschaften (Nr. 1&2)
    1. Konflikttransformation und die Medien
    2. Empirische Fallstudien

Schwerpunktthemen von Band 2 (2003):

  • Konflikt, Feindbildkonstruktionen und Versöhnung – Der Fall Israel-Palästina (Nr.1)
  • Konflikt, Feindbildkonstruktionen und Versöhnung – Theoretische Konzepte und internationale Erfahrungen (Nr. 2)

Schwerpunktthemen von Band 1 (2002):

  • Rechtspopulismus und nationale Identität (Nr. 1)
  • Nachrichtenmedien in Friedensprozessen (Nr. 2)

 

* Nutzer müssen den Namen des/der Urheber, einen Copyrightverweis, die Lizenz, einen Rechtsverzicht und einen Link zur Originalveröffentlichung angeben

zurück zum Seitenanfang