conflict & communication online, Vol. 21, No. 1, 2022
www.cco.regener-online.de
ISSN 1618-0747

 

 


Editorial

 

 

 

In Vol. 19, No. 1 & 2 (2020) hatten wir Peter Ullrichs Gutachten zur Arbeitsdefinition Antisemitismus der International Holocaust Remembrance Alliance dokumentiert. In dem aktuellen Zeitschriftenheft greifen wir das Thema erneut auf und veröffentlichen ein von Florian Weis koordiniertes Diskussionsforum mit Beiträgen von Sina Arnold, Dana Ionescu, Uffa Jensen, Keith Kahn-Harris und Peter Ullrich. Unser Anliegen ist es, damit den Anstoß für eine kritisch-konstruktive Weiterentwicklung und möglichst Verbesserung von Antisemitismus-Definitionen zu geben, um den Kampf gegen den Antisemitismus auf eine verlässliche Grundlage zu stellen.
Während der Entstehung dieses Heftes sind drei geschätzte Kollegen dahingeschieden. Unter der Rubrik Dokumentation veröffentlichen wir Nachrufe auf Georg Lind (24.06.1947 – 30.11.2021), Rolf Verleger (17.12.1951 – 8.11.2021) und Hans Werbik (27.02.1941 – 20.12.2021), die conflict & communication online eng verbunden waren. Ihr werdet uns fehlen.
Außerdem setzen wir Links auf das von Reportern ohne Grenzen erstellte Barometer und die aktuelle Rangliste der Pressefreiheit, sowie auf eine globale Landkarte, welche Internetbeschränkungen und -zensur in 175 Ländern untersucht.
Den Abschluss des Heftes bildet eine Rezension meines kürzlich bei Nomos erschienenen Buches Friedensjournalismus.

Berlin, im April 2022

Wilhelm Kempf


zurück zum Inhaltsverzeichnis